Wie steht es um die Erfolgsquote bei der In-vitro-Fertilisation?

Künstliche Befruchtung oder In-vitro-Fertilisation. 3D-Darstellung

Unfruchtbarkeit ist wirklich ein Zustand, der für manche Paare, die mit diesem Problem kämpfen, ziemlich frustrierend und beunruhigend sein kann. Als Gesamtergebnis, viele Shop rund um in Bezug auf mögliche Behandlungen und Antworten auf das Problem, nachdem sie bestimmen, was erreicht Grund hinter ihrer Unfruchtbarkeit und wahrscheinlich die bekannteste Fruchtbarkeit Verfahren vielleicht, ist in-vitro-Fertilisation.

Erfolgsquoten

Die Erfolgsraten im Zusammenhang mit In-vitro-Fertilisation hängt weitgehend auf das Alter des Mädchens oft, so ist es schwierig, eine konkrete Schätzung der einzelnen möglichen Erfolg bieten. Die große Sache, in diesen Umständen zu erreichen, können Sie finden, jedoch die laufende Gesundheit der Gebärmutter, Spermienqualität und die tatsächliche Menge der Embryonen, die in der Gebärmutter verwendet werden.

Nach Angaben des Jones-Instituts liegt die tatsächliche Anzahl der übertragenen Embryonen bei 2,40, und schließlich, obwohl die angegebenen Daten nicht unbedingt auf die möglichen Erfolgsquoten schließen lassen, besteht eindeutig ein Trend, dass, je älter eine Frau wird, dies ein sehr kostspieliges Verfahren sein kann, auch wenn das Einfrieren von Embryonen die Kosten für künftige Sitzungen ein wenig senken kann.