Was sollte ich über Ekzeme wissen?

Juckreiz bei einer Frau

Ein Ekzem ist eine Hauterkrankung, die sich durch eine Reizung der Haut äußert. Die Haut juckt, wird rot und schuppig und verursacht Wunden, die sich infizieren können, wenn sie nicht abheilen. Die genaue Ursache von Ekzemen ist nicht bekannt, obwohl einige Mediziner glauben, dass sie durch eine Art von Allergie verursacht werden.

Die Wahrheit

In Wahrheit ist es aber viel schwieriger, die genaue Ursache eines Ekzems zu finden, als zu versuchen, es zu behandeln. Diese Symptome können zu jeder Zeit und in jedem Alter auftreten. Es gibt keine bestimmte Regel auf diesem Gebiet. Sicherlich sind Kinder in der Regel am stärksten von diesem Phänomen betroffen. Dies wird als atopisches Ekzem bezeichnet. Es tritt in der Kindheit auf, kann sich bis ins Jugendalter erstrecken und klingt im Allgemeinen im Erwachsenenalter wieder ab.

Leider ist das nicht immer der Fall. Statistiken zeigen, dass etwa einer von drei oder vier Fällen von Ekzemen über das Jugendalter hinaus andauert und im Erwachsenenalter nicht abklingt. Es ist schwierig, wirksame Behandlungen anzubieten, oder wenn, dann nur vorübergehend, um den Juckreiz zu stoppen und die Läsionen vor Infektionen zu schützen.

Ekzem

Noch schwieriger wird die Behandlung, wenn der Betroffene in seiner Jugend ein Ekzem hatte und es auch im Erwachsenenalter noch hat. Erwachsene, die an Ekzemen leiden, haben in der Regel ein geschwächtes Immunsystem, was sie anfällig für Allergien und andere damit verbundene Symptome macht. Ekzeme können also durch verschiedene Ursachen ausgelöst werden. Wir wissen, dass es einen echten Zusammenhang zwischen dem Immunsystem und der Psoriasis gibt.

Auch wenn er nicht die Ursache für diese Krankheit ist, kann Stress eine wichtige Ursache für die Krankheit sein und das Potenzial für juckende Phasen erhöhen. Schließlich wissen wir auch, dass eine Allergie zu Hautproblemen wie Ekzemen führen kann. Obwohl alles auf Zweifel hindeutet, scheint zumindest eine klinische Manifestation mit Psoriasis-Schüben verbunden zu sein: Immunschwäche.

Immunsystem

Es wurde festgestellt, dass das Immunsystem gefördert werden muss, um die durch Ekzeme verursachten Schäden zu begrenzen. Es ist daher von Vorteil, alle Anstrengungen zu unternehmen, um unser Immunsystem in bestmöglichem Zustand zu halten. Hier können eine ausgewogene Ernährung, spielerische Aktivitäten und Stressbewältigung sehr hilfreich sein. Alternativ dazu gibt es verschiedene Nahrungsergänzungsmittel, die sich als sehr hilfreich erweisen können. Obwohl die Hauptursache für Ekzeme nicht bekannt ist, gibt es Möglichkeiten, diese Hauterkrankung zu behandeln. Zögern Sie nicht, mit Ihrem Arzt über die verschiedenen Behandlungsmöglichkeiten zu sprechen und diese Krankheit noch heute auszurotten.