Warum sollten Sie diese Säfte probieren?

Cranberry-Getränke auf dem Tresen

Als ältere Frauen mit einem arbeitsreichen Leben fällt es uns oft schwer, richtig zu essen. Die Forschung zeigt jedoch, dass eine gesunde Ernährung und körperliche Betätigung dazu beitragen können, den Alterungsprozess zu verlangsamen. Obst und Gemüse gehören zu den Dingen, die wir täglich brauchen, um uns gesund zu halten. Sie zu essen, ist jedoch nicht immer praktisch oder erwünscht.

Säfte

Hier kommen die Säfte ins Spiel. Ein Glas Saft zu trinken ist manchmal einfacher und angenehmer als zu essen. Aber nicht alle Säfte sind gleich, wenn es darum geht, die für Frauen in den Wechseljahren erforderlichen gesundheitlichen Vorteile zu erzielen. Manche enthalten viel Zucker oder nicht genügend wichtige Vitamine.

  • Die Redewendung "Ein Apfel am Tag hält den Arzt fern" ist nicht allzu weit von der Wahrheit entfernt. Apfelsaft enthält Nährstoffe, die Frauen helfen, eine starke Immunabwehr aufzubauen. Wenn Sie die Wahl haben, wählen Sie Apfelsaft mit Fruchtfleisch. Diese Sorte ist nicht nur reich an Antioxidantien, sondern enthält auch Ballaststoffe, die für eine gute Magen-Darm-Funktion wichtig sind.
  • Cranberrysaft wird seit langem als hilfreich bei der Vorbeugung von Harnwegsinfektionen angepriesen.
  • Rote Bete ist besonders gut für Frauen nach den Wechseljahren geeignet, da sie starke Antioxidantien enthält, die das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Entzündungen senken können. Rote Bete enthält außerdem anorganische Nitrate, die nachweislich den Blutdruck senken.
  • Pflaumensaft hat seit langem den Ruf, aufgrund seines Ballaststoffgehalts ein Mittel gegen Verstopfung zu sein. Die Vorteile von Pflaumensaft sind jedoch noch viel mehr. Pflaumen sind reich an B-Vitaminen, die den Stoffwechsel verbessern, die Produktion roter Blutkörperchen steigern und die Gesundheit von Augen und Haut fördern können.
  • Granatäpfel sind eine hervorragende Quelle für Vitamin K, ein Vitamin, das für die Blutgerinnung, den Knochenaufbau und die Herzgesundheit wichtig ist.
  • Orangensaft ist eine wichtige Quelle für Vitamin C. Vitamin C oder Ascorbinsäure ist ein wichtiger Nährstoff, der für die Entwicklung aller Körpergewebe von großer Bedeutung ist. Außerdem stärkt Vitamin C nachweislich das Immunsystem und ist für die Aufnahme von Eisen und die Bildung von Kollagen im Körper unerlässlich. Dies ist besonders wichtig, wenn wir altern, da diese Vorgänge häufig durch den Alterungsprozess beeinträchtigt werden.

Erinnern Sie sich an

Und schließlich kann Vitamin C dazu beitragen, den systolischen und diastolischen Blutdruck zu senken. Alle aufgezeichneten Säfte haben zwar gesundheitliche Vorteile, können aber auch einen hohen Zuckergehalt aufweisen. Die besten Ergebnisse erzielen Sie also, wenn Sie sich für frischen Saft entscheiden und Zuckerzusatz vermeiden.

 

Vorheriger ArtikelWie schützen Vitamine den Körper?
Nächster ArtikelKann Ayurveda Krebs behandeln?