Warum sollte man diese Tees für Diabetiker trinken?

Löwenzahntee mit frischer gelber Blüte in Teetasse, auf Holztisch

Typ-2-Diabetes - Trinken Sie diese gesundheitsfördernden Tees? Viele Menschen, auch solche, bei denen Typ-2-Diabetes diagnostiziert wurde, essen, obwohl sie eigentlich nur durstig sind. Ausreichend Flüssigkeit zu trinken kann helfen, diese Art von übermäßigem Essen zu verhindern, und hat auch noch einige andere Vorteile. Es füllt den Bauch, zumindest für eine Weile, und gibt Ihnen etwas zu essen, das keine Kalorien enthält.

Was sollten Sie trinken?

Wasser, pur oder mit einer Zitronenspalte, ist die beste Wahl, da es keine Kalorien enthält. Ungesüßter Tee ist eine weitere gute Option. Die meisten Diabetikerinnen und Diabetiker können koffeinhaltige Getränke in Maßen trinken, ohne dass sie Schaden anrichten, aber bitte fragen Sie Ihren Arzt, wenn Sie Fragen haben. Sie wissen wahrscheinlich schon, dass grüner Tee zu den gesündesten Teesorten gehört, die Sie zu sich nehmen können.

Die Vorteile für Typ-2-Diabetiker, die sowohl ihren Blutzucker als auch ihr Gewicht kontrollieren wollen, liegen klar auf der Hand. Übergewicht oder Fettleibigkeit und die daraus resultierende Insulinresistenz sind die Ursache für die meisten Fälle von Diabetes. Was aber, wenn Sie keinen grünen Tee mögen? Oder vielleicht brauchen Sie einfach mal eine Abwechslung. In diesem Fall gibt es einige andere Teesorten, die Sie in Betracht ziehen sollten. Jeder bietet seine eigenen einzigartigen gesundheitlichen Vorteile, und je nachdem, wonach Sie suchen, werden sie Sie sicher zufrieden stellen.

  • Kamillentee. Kamillentee ist ein hervorragender Kaliumlieferant, der dazu beitragen kann, angespannte und müde Muskeln zu beruhigen und zu entspannen. Außerdem kann er auf natürliche Weise Ängste lindern und ist daher ideal nach einem sehr intensiven Moment.
  • Minztee. Pfefferminztee ist eine weitere großartige Option und eine wunderbare Art, eine Mahlzeit zu beenden. Er kann auch helfen, Verdauungsprobleme zu lindern, wenn Sie also eine Magenverstimmung haben, ist er eine gute Wahl.
  • Löwenzahntee. Löwenzahntee, auch wenn er vielleicht etwas abschreckend klingt, gehört in Wirklichkeit zu den besten Tees, die Sie trinken können, um Ihre Lebergesundheit zu fördern. Er wird oft zusammen mit Mariendistel getrunken, um eine kräftige Leberreinigungsmischung zu erhalten. Wenn Sie in der Nacht ein paar Drinks zu sich genommen haben, ist dies ein hervorragender Tee, mit dem Sie sich schützen können.
  • Rooibos-Tee. Dieser aus Südafrika stammende Tee ist bekannt für seine starken antioxidativen Eigenschaften, die dazu beitragen können, das Risiko von Krankheiten wie Krebs zu verringern. Außerdem hat er einen hohen Vitamin-C-Gehalt. Wenn Sie also spüren, dass eine Erkältung im Anmarsch ist, könnte er eine fantastische Option sein, um Ihr Immunsystem zu stärken und den Virus abzuwehren, bevor er zuschlägt.
  • Ingwertee. Schließlich ist Ingwertee ein weiteres gängiges Mittel gegen Übelkeit und kann auch gegen Reisekrankheit eingesetzt werden. Die Zugabe von frischem Zitronensaft wird Ihnen dabei helfen, den Säuregehalt Ihres Körpers zu senken. Behalten Sie diese Tees also im Hinterkopf.

Fazit

Es gibt nichts Besseres als eine heiße, wohltuende Tasse Tee, und Sie haben mehr Möglichkeiten als nur grünen Tee, um Ihr Wohlbefinden zu verbessern. Obwohl der Umgang mit Ihrer Krankheit eine große Herausforderung sein kann, müssen Sie mit Typ-2-Diabetes nicht einfach leben. Sie können Ihren Alltag mit einfachen Mitteln ändern und sowohl Ihr Gewicht als auch Ihren Blutzuckerspiegel senken. Halten Sie durch, denn je länger Sie es tun, desto leichter wird es.